Freitag, 26. Oktober 2012

[Rezension] Alyson Noël - Soul Seeker (#1): Vom Schicksal bestimmt

Autor: Alyson Noël
Titel: Soul Seeker (#1): Vom Schicksal bestimmt
Verlag: Page & Turner
Umfang: 448 Seiten
ISBN: 978-3-442-20406-9
Preis: 16,99€ (Hardcover)
Wertung: 3,5 von 5 Punkten

Direkt *hier* bei amazon kaufen!

Buchreihe: Soul Seeker
1. Vom Schicksal bestimmt
2. Das Echo des Bösen (Juli 2013)
3. Im Namen des Sehers (November 2013)
4. Licht am Horizont (Juli 2014) 

Inhalt:
Eine zarte Liebe, von Dunkelheit bedroht
Plötzlich ist im Leben der 16-jährigen Daire Santos nichts mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen hat sie schreckliche Visionen, Krähen und Geister verfolgen sie, während die Zeit still zu stehen scheint. Und dann wird sie in ihren Träumen auch noch heimgesucht von einem unbekannten Jungen mit wunderschönen blauen Augen. Daire glaubt, den Verstand zu verlieren. Erst als sie zum ersten Mal Kontakt zu ihrer Großmutter aufnimmt, scheint sich alles zu klären. Denn von ihr erfährt sie, dass sie ein Soul Seeker ist. Nur sie hat die Fähigkeit, zwischen den Welten der Lebenden und der Toten zu wandeln. Doch dann begegnet sie Dace, dem Jungen mit den schönen blauen Augen in der Wirklichkeit, und von dem Augenblick an ringt ihre Großmutter mit dem Tod. Kann es sein, dass dieser charmante Junge nicht der ist, der er vorgibt zu sein und eine dunkle Gefahr von ihm ausgeht? (Quelle: Page&Turner)

Buchtrailer:

Zitate:
Hier noch zwei Stellen, die mir besonders in diesem Buch gefallen haben. Das erste ist ein Zitat, über das man vor allem in der heutigen Zeit vielleicht selber einmal nachdenken sollte.

1)
"Wir sollten die Natur nicht stören. Und wir sollten nie verlangen, dass sie sich unseren Wünschen beugt. Vielmehr müssen wir lernen, in Harmonie mit ihr zu leben, denn sie schenkt uns viele Gaben." (S. 97/98)

2) 
"Zwillinge.
Ein böser. Ein guter.
Der Stoff für Mythen - nur dass es in diesem Fall real ist." (S. 255)

Meine Meinung: 
Hachja - das Cover! Es ist so unglaublich genial, denn hinter dem allein schon wundervollen Cover, befindet sich mehr, als der Leser ahnt. Man kann den Schutzumschlag nämlich auseinanderfalten, sodass man ein traumhaft schönes A3 Poster erhält. Eine echt tolle Idee des Verlages. Außerdem muss ich sagen, das Buch ist auch unter dem Schutzumschlag genial denn sieht es nicht toll aus? Und es fühlt sich auch noch angenehm beim Lesen an, denn es ist leicht geriffelt. Ich hoffe man kann es auf dem Bild erkennen.


Aber nun zum Inhalt von Soul Seeker. Die Autorin versucht den Leser von Anfang an in die Welt von Daire Santos zu ziehen und beschreibt ausführlich ihr Leben wie sie zusammen mit ihrer alleinerziehenden Mutter von Filmset zu Filmset reist, die dort im Filmteam arbeitet. Zu Beginn versucht die Autorin alles so normal wie möglich aussehen zu lassen, bis plötzlich Daires mysteriösen Visionen beginnen, die sich keiner so recht erklären kann. Für mich waren diese anfänglichen Passagen etwas zu ausschweifend, denn bis Daire endlich zu ihrer lange verschollenen Großmutter kommt, zieht sich das Buch etwas.

Ab dort nimmt die Handlung Fahrt auf und es wird so langsam spannend - vor allem als Cade und Dace kennenlernt. Die beiden sind Brüder - genau genommen Zwillingsbrüder, die im Charakter nicht unterschiedlicher sein können. Paloma (Daires Großmutter) versucht ihr so gut es geht zu helfen und mit ihren Visionen und Fähigkeiten umzugehen, denn als Soul Seeker ist es ihr möglich in die Welten der Lebenden und Toten zu reisen. Als dann Daires Großmutter auch noch krank wird, versucht Daire herauszufinden wie sie ihr helfen kann und entdeckt Schreckliches.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach gut zu Lesen und durch die Erzählperspektive des Ich-Erzählers erlebt man gemeinsam mit Daire alles hautnah mit. Außerdem finde ich die großen Hauptkapitel total schön gestaletet, denn es werden wieder die Krähen aufgefasst, die passend zum Gesamtkonzept gewählt sind.

Das Buch besticht auf jeden Fall durch die Athmosphäre! Die Beschreibungen von New Mexico ist einfach unglaublich gelungen und ausführlich. Zusammen mit den magisch-mystischen Elementen des Buches war ich einfach fasziniert.

Fazit:
Mit interessanten Charakteren und einer mystischen Athmosphäre wird der Leser mit diesem Buch wohl erst einmal richtig in die Welt von Daire Santos geführt. Ein Buch, das am Anfang leichte Schwächen hat, sich jedoch bis zum Ende hin steigert und Raum für eine spannende Fortsetzung lässt.

Bewertung:

Ich vergebe 3,5 von 5 Punkten!

Wer nun Interesse an dem Buch hat, der sollte vielleicht in nächster Zeit öfter vorbeischauen, denn ich den nächsten Tagen gibt es hier ein Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es nicht einfach ein Exemplar von Soul Seeker, sondern ein signiertes!


Vielen Dank an den Page&Turner-Verlag für die Bereitstellung!

1 Kommentar:

Dramas LeseTips hat gesagt…

Sehr schöne Rezension, das Buch landet auf meiner Wunschliste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...