Donnerstag, 4. Oktober 2012

[Rezension] Veit Etzold - Spiel des Lebens

Autor: Veit Etzold
Titel: Spiel des Lebens
Verlag: Egmont INK
Umfang: 349 Seiten
ISBN: 978-3-86396-048-3
Preis: 14,99€ (Taschenbuch)
Wertung: 5 von 5 Punkten

Direkt *hier* bei amazon kaufen!

Inhalt:
Willkommen im Spiel des Lebens, Emily. Du hast die Wahl. Sieg oder Tod, liest Emily völlig fassungslos auf dem zerknüllten Zettel in ihrer Hand, und damit geht der Horror los. Ein Psychopath jagt sie durch ganz London und stellt sie vor unbegreifliche Rätsel. Falls sie diese nicht in der vorgegebenen Zeit löst, gibt es einen Toten. Der Killer treibt Emily an den Rand des Wahnsinns. Wer ist dieser Irre? Und warum hat er ausgerechnet sie für sein mörderisches Spiel ausgewählt?(Quelle: Egmont INK)

Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich in einer Leserunde bei Glitzerfees Buchtempel gelesen, die absolut Spaß gemacht hat!
"Spiel des Lebens" war natürlich perfekt im Moment, da ich selbst bald ausziehe und studiere.
Aber nun mal zu dem Buch.

Ist der Buchschnitt nicht einfach genial?

Es zeigt die Skyline von London, sehr passend zum Inhalt!

Doch nicht nur die Aufmachung ist genial, sondern auch der Inhalt hat es in sich. Der Autor hat es geschafft mich von Beginn an zu fesseln, denn gleich nach ein paar Seiten tauchen die ersten mysteriösen Dinge auf - so zum Beispiel ein Luftballon an ihrem Spind - vor denen sie schon immer Angst hat. Trotzdem weiß Emily nicht wirklich woher diese Ängste kommen, denn sie erinnert sich einfach nicht an den Auslöser.

Ihre Mutter wird als extrem ängstlich und fürsorglich dargestellt, denn am liebsten würde sie Emily gar nicht ziehen lassen, vor allem als dann auch noch die Geschichte mit dem Psychopathen beginnt.

Schon bald bekommt Emily immer häufiger Anrufe des Täters, der sie jedes Mal vor Rätsel stellt, die sie innerhalb kürzester Zeit lösen muss, denn stimmt die Antwort nicht, stirbt jemand.

Hier ein kurzes Zitat: 

"Glaubst du wirklich, ich würde unschuldige Tiere töten?
Ich töte nur Menschen. Schuldige Menschen." (S. 144)

Besonders fasziniert hat mich, wie durchdacht dieser Thriller war und dass der Täter auf alle Eventualitäten vorbereitet war. Der Leser erfährt nicht nur aus immer was Emily gerade passiert, sondern wird immer wieder in die Gedanken und Handlungen des Täters eingeweiht. So erfährt man auch, wie er die Polizisten  und Bodyguards an der Nase herumführt. Das wiederum hat mich persönlich als Leser noch mehr zittern lassen. Immer wieder habe ich darüber nachgedacht wer als Täter in Frage kommen würde, habe die besten Freunde verdächtigt und mit Emily gebangt, die ein wirklich sympathischer Hauptprotagonist ist. Ihre Gedanken und Handlungen konnte man jedes mal nachvollziehen und ich verspürte selbst förmlich die Angst, obwohl das Buch nicht allzu brutal oder extrem dargestellt wurde. Es ist einfach ein Thriller mit Gänsehautfeeling, der mich doch dazu gebracht hat nachts vor dem Schlafen noch einmal ängstlich aus dem Fenster zu blicken.

Immer wieder dachte ich darüber nach wieso und weshalb Emily sich an bestimmt Dinge nicht erinnert und was dies mit dem Psychopathen auf sich hat. Stück für Stück setzt sich das Puzzle zusammen, doch auf den Täter kommt man nicht, bis sich die Spannung ins unermessliche steigert und dann hat es mich dermaßen überrascht. Ich war dann doch etwas geschockt, wer der Täter ist, aber findet es selbst heraus!

Hier noch ein Zitat aus den Gedanken des Täters:

"Ich bin der Wind.
Ich bin die Angst.
Ich bin der Tod.
Ich werde sie niemals verlassen.
Ich werde sie niemals vergessen.
Und im Augenblick ihres Todes wird sie noch schöner sein, als sie es im Leben jemals war."
(S. 313/314)

Fazit:
"Spiel des Lebens" ist ein atemberaubend rasanter Thriller, der einen nur so bangen und zittern lässt. Mit einer sympathischen Hauptprotagonistin und einer unglaublich spannenden Handlung konnte mich dieser Jugendthriller voll überzeugen! Eine echte Leseempfehlung aus dem Hause Egmont Ink!

Bewertung:

Ich vergebe unglaubliche 5 von 5 Punkten!

Kommentare:

Leseengels Bücherblog hat gesagt…

Das Buch klingt toll. Danke für diese Rezi. Bei dir schau ich jetzt öfter vorbei

Kersi hat gesagt…

Ui dankeschön :) Freut mich, wenn dir mein Blog gefällt ;)

LG Kersi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...