Montag, 30. April 2012

[Rezension] Tabitha Suzuma - Forbidden


Autor: Tabitha Suzuma
Titel: Forbidden
Verlag: Oetinger
Umfang: 448 Seiten
ISBN: 978-3-7891-4744-9
Preis: 17,95€ (Hardcover)
Wertung: 4 von 5 Punkten

Direkt *hier* bei amazon kaufen!

Eine Liebe über alle Grenzen
und dennoch ohne Zukunft.
Eine Liebe, so intensiv, so leidenschaftlich
und so absolut, dass es kein Zurück gibt.
Eine Liebe, vor der sich das Herz einfach
nicht verschließen kann...
                 Die Liebe von Maya und Lochan
                            (Quelle: Buchrücken)

Inhalt:
Eine große Liebe - voller Leidenschaft und gegen alle Vernunft

Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Lochan kümmern sich um ihre frei jüngeren Geschwister, währen ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie sich etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas so Falsches so richtig anfühlen? (Quelle: Oetinger.de)


Meine Meinung:
Ich denke mir geht es mit diesem Buch wie vielen anderen auch, denn es beschäftigt einen nicht nur während dem Lesen, sondern viel länger danach und immer, wenn man gerade nicht liest doch auch oft. Die Thematik war passenderweise gerade auch im Fernsehen aktuell und hat mich stark zum Nachdenken angeregt. Genau diese Art Bücher mag ich.

Das Cover ist wunderschön gestaltet und weiß gehalten mit diesen Blütenblättern und dem Herz darauf, was schon von Anfang an zu der Liebesthematik passen. Auf den zweiten Blick jedoch sieht man, dass das Herz aus Dornen besteht und durch den Zusatz "Wie kann sich etwas so Falsches so richtig anfühlen?" lässt sich schon der Grundkonflikt im Buch erkennen.
Die Hauptpersonen im Buch sind die sechzehnjährige Maya und ihr Bruder Lochan, der ein Jahr älter ist, als sie. Die beiden leben zusammen mit ihren drei jüngeren Geschwistern Kit, Willa und Tiffin bei ihrer alleinerziehenden Mutter, die sich zunehmend vernachlässigt, sodass sich Lochan und Maya eigentlich alleine um Haushalt und Erziehung der Jüngeren kümmern. Lochan ist ein sensibler junger Mann, der sich außerhalb seiner Familie eher als Sonderling dasteht, weil er nie mit jemandem redet und außer seiner Schwester Maya keine Freunde hat. Maya hingegen wird mutig und tapfer dargestellt. Auch sie muss sich tatkräftig um ihre Familie kümmern, damit alle Kinder zusammen bleiben können, obwohl sich deren Mutter kaum um sie kümmert.
Der Schreibstil ist ganz besonders, da er extrem stark auf die Gefühle der beiden eingeht,da die Kapitel im Wechsel aus Mayas und Lochans Sicht geschrieben sind. Langsam aber sicher wird man immer weiter in ihre Gefühlswelt gezogen und kann ihnen diese - wie viele denken - abartigen Gefühle nicht einmal übel nehmen. Diese widersprüchlichen Gefühle, die hier immer beschrieben werden, lassen einen leiden und bringen einen Leser - zumindest mich - total zum Nachdenken. Ist denn solch eine Liebe wirklich so etwas Verwerfliches, wie es in unserer Gesellschaft gesehen wird? Diese Frage wird wohl jeder für sich beantworten müssen.
Die Handlung beschränkt sich zu Beginn auf das komplizierte Familienleben, was meine Meinung nach etwas ermüdend ist und geht dann immer mehr auf die sich anbahnende Liebesbeziehung der beiden ein. Trotz der Banalität der Geschichte baut sich die Spannung bis zum Ende auf und das Ende - ich hab mit allem gerechnet, aber nicht damit - so viel sei verraten...naja ihr solltet es selbst lesen!

Fazit:
Ein gelungenes Jugendbuch mit einer etwas ernsteren Thematik, die einen lange nach Beenden des Buches in seinen Bann zieht - daher kommt die Rezension auch jetzt erst, denn ich wollte das Buch erst mal auf mich wirken lassen.



Bewertung:
Ich vergebe 4 von 5 Punkten!

Sonntag, 22. April 2012

[Gesamtreview] Die Triubute von Panem: Band 1 - 3

Heute gibt es endlich die Review zu der Panem-Trilogie, da ich nicht für jeden Band eine ausführliche Rezension machen möchte :) Hiermit will ich einfach mal nur meine Gedanken zu den Büchern kundtun und hoffe euch gefällt der Post trotzdem ;)

Autor: Suzanne Collins
Titel: Tödliche Spiele (Band1), Gefährliche Liebe (Band 2) und Flammender Zorn (Band 3)


(Band 2)
   
(Band 1)

Die Tribute von Panem war ja schon lange eine der beliebtesten Trilogien bei den Lesern und daher musste ich mir das natürlich auch mal zu Gemüte führen!
Und es war absolut genial!
Katniss Everdeen, eine der sympathischsten Hauptfiguren, die ich in einem Buch je gelesen hatte. In Band 1 meldet sie sich freiwillig als Tribut, um ihre Schwester Primrose (kurz Prim) davor zu bewahren und ausgerechnet ein alter Bekannter, dem sie ihr Leben verdankt muss mit ihr bei den Hungerspielen antreten, und sie soll ihn folglich töten, denn es kann - wie immer - nur einen Sieger geben! Mit einer List bringt Katniss dann das Kapitol dazu, dass Peeta und sie lebend aus der Arena frei kommen und stellt somit das Kapitol bloß, sodass sich zunehmend Unruhen im Land und den Distrikten bilden.
Im zweiten Band will Präsident Snow, dass Katniss der Bevölkerung milde stimmt, indem sie das verzweifelt verliebte Mädchen spielt, das einfach nicht ohne ihr große Liebe hätte leben können. Trotz allen Anstrengungen gelingt ihr dies nicht und bei den 75. Hungerspielen müssen die beiden erneut mit anderen Siegertributen in die Arena und um ihr Leben kämpfen!
Band 3 beschäftigt sich dann hauptsächlich mit den immer schlimmer werdenden Aufständen und dem Befreiungsschlag der Bevölkerung!

Von der ersten Seite an fesselt einen dieses Buch und lässt einen überhaupt nicht mehr los, denn man wird von Ereignis zu Ereignis getrieben! Katniss ist einfach eine Person, die man mögen muss, denn trotz der schweren Aufgaben die ihr bevorstehen bleibt sie dennoch menschlich und weiß auch nicht immer was der richtige Weg ist. Ihre widersprüchlichen Gefühle, sowohl für Peeta, als auch ihren Jugendfreund und Jagdpartner Gale werden sehr intensiv beschrieben und man kann förmlich mit ihr das Gefühlschaos bestreiten.
Ich muss einfach sagen, die Bücher sind unglaublich gut und man sollte sie wirklich mal lesen! :)

(Band 3)

Dienstag, 17. April 2012

[Neuzugänge] Neues im Bücherregal #13

Heute wird es wieder etwas kürzer mit den Beschreibungen, da ich wenig Zeit habe und auch gleich 5 Neuzugänge auf einmal ;) Ich war nämlich heute Frust-Buch-Shoppen, nachdem ich eine nicht so gute Arbeit zurückbekommen habe. ;) Dafür habt ihr mal wieder was zu entdecken auf meinem Blog ;) Für mehr Infos könnt ihr den Link anklicken :)





1. Ally Condie - Cassia & Ky: Die Flucht (Band 2) *klick*











2. Nicholas Sparks - Wie ein einziger Tag *klick*








3. Michelle Zink - Die Prophezeiung der Schwestern *klick*

Ich habe es geschafft mir Band 1 zu holen, nachdem ich dooferweise vor ein paar Wochen zuerst Band 2 erstanden habe und das erst zu Hause gemerkt ;) aber jetzt hab ich ja Band 1 und kann beruhigt mal schauen, dass ich es lese :)





Und dann noch zwei tolle Rezensionsexemplare vom cbt-Verlag :)

Ich habe ja schon Band 1 und 2 der Reihe gelesen und rezensiert und deshalb freu ich mich um so mehr auf die beiden Bücher! *klick zur Rezi von Band 1&2*

1. Amanda Hocking - Unter dem Vampirmond: Verlangen *klick*



2. Amanda Hocking - Unter dem Vampirmond: Schicksal *klick*



Vielen lieben Dank schon einmal an den Verlag für das Bereitstellen der Rezensionsexemplare! :)

Montag, 16. April 2012

[Rezension] Brenna Yovanoff - Die Blumen des Schmerzes


Autor: Brenna Yovanoff
Titel: Die Blumen des Schmerzes
Verlag: Script 5
Umfang: 383 Seiten
ISBN: 978-3839001332
Preis: 18,95€ (Hardcover)
Wertung: 4 von 5 Punkten!

Direkt *hier* bei amazon kaufen!

Inhalt:
Daphne, Luzifers Tochter, verlässt die Hölle, um auf der Erde nach ihrem verschollenen Bruder zu suchen. Ihr zur Seite steht Truman Flynn, ein junger Mann, der die Narben seines Herzens auch am Körper trägt. Gemeinsam reisen sie durch ein düsteres, grausames Land, auf der Suche und auf der Flucht. Denn Azrael, der Engel des Todes, schickt see Schergen, um Daphne zu vernichten. Bald sehen sich Daphne und Truman gefangen in einem Kampf zwischen gefallenen Engeln und göttlichen Rächern, zwischen Himmel und Hölle, zwischen Gut und Böse, und wer auf welcher Seite steht, wird von tag zu Tag unsicherer. (Quelle: Scipt 5)


Meine Meinung: Das Cover ist einfach nur der hammer! Wenn man das Buch in Händen hält sind die grauen Elemente am Rand silber glänzend....und das Cover spiegelt die ganze düstere Atmosphäre im Buch wider.
Die Handlung ist einfach einmalig und ich habe bisher kein Buch dieser Thematik gelesen, weshalb es mich um so mehr fasziniert hat. Zu Beginn wird die Geschichte von Adam und Eva ganz neu beschrieben und das allein hat mich schon total neugierig auf den weiteren Verlauf gemacht! Dann die Beschreibung der Hölle und der Dämonen. Die Atmosphäre, die das Buch aufbaut ist einfach grandios.
Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig am mit der Zeit habe ich immer besser hinein gefunden, sodass man aus den verschiedenen Perspektiven von Daphne und Truman das Buch gut durchleben kann. Zu Beginn plätschert das ganze so etwas vor sich hin und trotzdem liest man immer weiter und dann steigert sich die Spannung langsam bis zum Ende, bis man das Buch kaum noch aus der Hand legen kann.
Die Hauptcharaktere haben es mir wirklich angetan, denn Daphne ist nicht nur irgendein Dämon, sondern die Tochter des Teufels was die ganze Geschichte um so interessanter macht. Das Leben in der Hölle wird recht imposant dargestellt und trotzdem kann man die Gestalten der Unterwelt nicht so ganz für böse abstempeln, vor allem als dann auch noch Azrael auftaucht und versucht Daphne umzubringen.
Und dann wäre da noch Truman Flynn, der von Beginn an eigentlich als ein verlorener, sich selbst zerstörender junger Mann dargestellt wird, da er immernoch unter dem Tod seiner Mutter leidet. Aus dieser tiefen Trauer kann ihn nicht einmal sein Stiefvater herausholen, sodass er immer auf der Schwelle zum Tode steht, bis zu dem Zeitpunkt als er Daphne trifft, die ihn versucht aus seiner Hilflosigkeit heraus zu holen.

Fazit: Ein ganz spezielles Buch, das man unbedingt lesen sollte, wenn man Himmel und Hölle mal ganz neu erleben/sehen will! :) Tolles Fantasybuch mit dem gewissen Teil an Romantik, der einen dahinschmelzen lässt auch wenn der Anfang wegen fehlender Spannung etwas schwach wirkt.



Bewertung:
Ich vergebe 4 von 5 Punkten!



Extra Aktion:

Hier ein kleines Extra, weil ich gerade Freude daran hatte und es so schön gepasst hat.



Mittwoch, 11. April 2012

[Neuzugänge] Neues im Bücherregal #12

Das ist mein Ostergeschenk meiner lieben Oma an mich gewesen. (Hab ich zwar selber ausgesucht, aber ich freu mich trotzdem wie blöd!) 


Inhalt:

Altruan - die Selbstlosen. 
Candor - die Freimütigen. 
Ken - die Wissenden. 
Amite - die Friedfertigen. 
Und schließlich Ferox - die Furchtlosen...

Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene lebensformen sind es, zwischen denen Beatrie, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Eignungstest, der über Btrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, die trägt mehrer widerstrebende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht...(Quelle: cbt)

Montag, 9. April 2012

[Rezension] Jordan Bay - Die Chroniken der Akkadier: Seelengold


Autor: Jordan Bay
Titel: Seelengold
Verlag: Satzweiss.com - Chichili Agency
Umfang: ~274 Printseiten
ASIN: B006L6VVY6
Preis: 4,99€ (eBook)
Wertung: 4 von 5 Punkten!


Buchreihe: Die Chroniken der Akkadier
1. Seelengold
2. Lichtpfade
3. (in Arbeit - Titel unbekannt)



Inhalt:
Sie träumte vom Sterben. Er glaubte nicht an die Liebe. Doch das Schicksal hatte längst entschieden. - Nach dem Tod ihrer Mutter leidet Selene Johnson unter Albträumen und zieht sich mehr und mehr aus der Realität zurück. Nur die Nähe des Akkadiers Roven McRae, Nachkomme der bobylonischen Göttin Ishtar, scheint sie vor dem inneren Verfall zu bewahren. Unweigerlich gerät Selene tiefer in die Welt dieses Unsterblichen, flüchtet sich in die Wärme, die nur noch er ihr geben kann, ohne zu ahnen, welches Schicksal sie damit heraufbeschwört. (Quelle: amazon.de)


Meine Meinung:

Auf das Buch bin ich eigentlich durch Zufall gestoßen, da ich normalerweise keine eBooks habe und es auch das allererste war, das ich gelesen habe! Aber die Autorin hat mich angeschrieben und gefragt, ob ich auch eBooks lese und rezensiere - was bisher ja nie der Fall war. Letztendlich konnte ich dann doch nicht anders und habe es mir nach einiger Bedenkzeit doch zugelegt. So ein eBook ist schon was anderes, als ein richtiges Buch, aber man kann sich doch ganz gut daran gewöhnen.

Das Cover finde ich ganz großartig, da es perfekt zum Inhalt passt und die wunderschöne Bestie des Akkadiers Roven zeigt.

Selene Johnson, leidet schrecklich unter dem Tod ihrer Mutter und weiß nicht so recht wie sie mit ihrer tiefen Trauer umgehen soll, da sie diese nicht nach außen hin zeigen kann und nicht weint. Sie fühlt sich von den vielen Leuten unverstanden und zieht sich zurück.
In einem Park begegnet sie dann dem großen, düsteren Roven McRae, einem Akkadier, der gerade auf der Jagd nach Seelenreißern - sogennanten Taryk - ist. Roven kann gerade noch einen Angriff dieser Wesen auf Selene verhindern und schenkt dieser Fremden nach dem Vorfall Trost.
Selene kann sich nach der Flucht aus dem Wald - wie alle Menschen - nicht mehr an den Akkadier erinnern, hat jedoch eine Ahnung, dass sie irgendetwas vergessen hat.
Roven kann Selene jedoch nicht vergessen und kehrt zu ihr zurück und ab dann nimmt die Handlung rasant Fahrt auf.

Die beiden Hauptfiguren in diesem Buch müssen erst mal damit zurecht kommen, dass sie unterschiedlicher kaum sein können. Die Akkadier - eine Mischung auf Vampir und Werwolf - haben mich von Anfang an fasziniert, wobei ich erstmal in die Thematik hineinfinden musste. Sie haben im inneren eine Art Bestie - Naham - und müssen sich von Blut ernähren, sei es nun menschliches Blut oder Akkadierblut. Anfangs war ich etwas abgeneigt, da ich sonst eigentlich weniger Bücher mit Gottheiten und dergleichen lese, aber das hat sich nach kurzer Zeit in Faszation gewandelt. Die Persönlichkeiten der Hauptcharaktere sind stark und das trotz dem schweren Verlust von Selene, die mit der Zeit immer stärker zu werden scheint. Die wachsende Liebe und Zuneigung zu dem Akkadier macht sie stark und lässt sie mit dem Verlust ihrer Mutter klar kommen, jedoch kann diese enge Verbindung die beiden auch schwächen....

Der Schreibstil ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, verbessert sich im Laufe des Buches jedoch stark, was daran liegen könnte, dass es der Debütroman der jungen Autorin ist. Man kann sich total in die Gefühle der beiden Protagonisten hineinfühlen und ich muss schon sagen, man konnte so richtig mitleiden! *schnief* Der Schreibstil ist total fesselnd und am Ende konnte ich gar nicht aufhören weiter zu lesen. An vielen Stellen hat mich der weitere Verlauf bzw. die Ereignisse des Buches echt überrascht, wenn nicht sogar schockiert, was ich total klasse fand. Die Spannung in diesem Buch wird mit dem Lesen immer größer und enden in dem "großen Finale".

Fazit:
Trotz dem holprigen Beginn, kann ich das eBook echt nur weiterempfehlen, obwohl ich sagen muss, dass es für all zu junge oder prüde Leser nichts ist, denn auch die Erotik kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Wobei diese nie überhand nimmt oder zu abgedroschen wirkt. Eine gelungene Abwechslung für alle Fantasyfans, die   mal was anderes als nur Gestaltwandler und Vampire lesen wollen. ;)


Bewertung:
Ich vergebe 4 von 5 Punkten!

Samstag, 7. April 2012

[Neuzugänge] Neues im Bücherregal #11

Heute beim Einkaufen mit meiner Oma konnte ich nicht anders, als wir bei meiner Buchhandlung waren und habe mir mal wieder einen neuen Schatzugelegt! :)
Danke an Lisa für die tolle Rezi, die mich auf das Buch gebracht hat. :)



Inhalt:

Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde - um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss... (Quelle: IVI


Donnerstag, 5. April 2012

[Challenge] Die Spar-Challenge

Heute melde ich mich mal mit einer super genialen Idee! :)
Leider nicht meine, aber ich mache trotzdem mit.

Und zwar ist es eine Challenge bei der ihr für jedes gelesene Buch 1€ in eine Spardose werft, und die erst am Ende der Challenge ausleert und davon Bücher kaufen gehen könnt. :) Klasse Idee finde ich!
Die Challenge geht vom 05.03.12 bis 05.03.13.
Für mehr Infos bitte *klicken*!


Mittwoch, 4. April 2012

[Rezension] Michelle Raven - Ghostwalker: Pfad der Träume



Autor: Michelle Raven
Titel: Pfad der Träume
Verlag: Egmont Lyx
Umfang: 440 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8225-7
Preis: 9,95€ (Taschenbuch)
Wertung:  4,5 von 5 Punkten!

Buchreihe: Ghostwalker-Reihe
1. Die Spur der Katze
2. Pfad der Träume
3. Auf lautlosen Schwingen
4. Fluch der Wahrheit
5. Ruf der Erinnerung
6. Tag der Rache

Direkt *hier* bei amazon kaufen!

Inhalt:

Auf der Flucht vor ihren Feinden wird die Leopardenwandlerin Kainda schwer verletzt. Der Tierarzt Ryan Thorne kümmert sich aufopfergsvoll um sie und weckt Gefühle in ihr, die sie längst vergessen göaubte. Im Schutz der Nacht zeigt sie sich ihm in Menschengestalt und lässt Ryan in dem Glauben, die leideschaftliche Begegnungen fände nur in seinen träumen statt. Da nehmen Kaindas Verfolger ihre Spur wieder auf... (Quelle: Egmont Lyx)


Meine Meinung:

Ich muss echt sagen, dass ich diese Buchreihe jetzt nach dem zweit Band schon liebe! Ich dachte das erste Buch kann kaum übertroffen werden, aber ich liebe das zweite Buch mindestens genauso sehr! :)
Trotz meiner Leseflaute (die bestimmt nicht durch dieses Buch hervorgerufen wurde) habe ich das Buch nun beendet und bin froh, dass ich das Leselust nun wiedergefunden habe.

Die Handlung des ersten Buches wird in diesem Buch weitergeführt und die Spannung zieht sich direkt von den ersten Seiten bis zum Ende durch. Dieses Buch handelt speziell von den beiden Leopardenwandlerinnen, die im ersten Teil bei den Berglöwenwandlern landen und eigentlich nichts sehnlicher wollen als zurück in ihre afrikanische Heimat. Doch auch dabei wird ihnen ein Strich durch die Rechnung gemacht, denn ohne Papiere und Identität ist es ihnen nicht möglich nach Hause zu kommen. Hauptperson in diesem Buch ist Kainda, die versucht einen Weg zu finden nach Afrika zu kommen und dabei durch einen Unfall zu Ryan Thorne kommt, der sie für eine normale Leopardin hält, sich jedoch trotz allem mehr als nötig um seinen Schützling kümmert und schon bald eine etwas merkwürdige Bindung zu einer Leopardin entwickelt. Doch nicht nur diese beiden spielen in dem Buch eine große Rolle, sondern auch Kaindas Schwester Jamila, die bei den Berglöwen geblieben ist und dort selbst mit großen Gefühlen für einen Berglöwen kämpft.... die Story ist spannend und tragisch und trotz allem auch sehr romantisch. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man will einfach immer weiterlesen, wenn man mal mitten in dem Geschehen ist. Das Buch wird aus den verschiedenen Sichten der einzelnen Personen geschrieben, sodass man die Gedanken und Gefühle aller Personen gut mitempfinden kann! Das Cover ähnelt dem ersten und so passen sie einfach perfekt zusammen! Ich liebe diese Cover, die jeweils die Hauptcharaktere des Buches und ihre Wandlergestalt zeigen. Im Hintergrund ist dann auch noch eine afrikanische Wüstenlandschaft, die das ganze Cover abrundet, sodass alles ganz toll zusammenpasst. 

 Fazit:

Unbedingt lesen! :) Die Buchreihe ist einfach genial und ich freue mich, dass ich bald weiterlesen kann! :)
Schade eigentlich, dass demnächst der letzte und sechste Teil der Reihe erscheint. Das Gute daran ist aber, dass ich ja noch genug Teile vor mir habe. :) Absolut passend für alle Romantic Fantasy-Liebhaber.


Bewertung:

Ich vergebe 4,5 von 5 Punkten!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...