Montag, 7. Januar 2013

[Rezension] Kendare Blake - Anna im blutroten Kleid (#1)

Autor: Kendare Blake
Titel: Anna im blutroten Kleid
Verlag: Heyne fliegt
Umfang: 384 Seiten
ISBN: 978-3-453-31419-1
Preis: 8,99€ (Taschenbuch)
Wertung: 4 von 5 Punkten

Direkt *hier* bei amazon kaufen!
Informationen zum Buch findet ihr auch *hier* auf lovelybooks!

Buchreihe: Anna im blutroten Kleid
1. Anna im blutroten Kleid
2. Girl of Nightmares (englisch bereits erschienen)

Inhalt:
Cas Lowood hat eine dunkle Berufung: Er ist ein Geisterjäger. Mit seiner Mutter zieht er quer durchs Land, immer auf der Suche nach den ruhelosen Seelen, die oft schon seit Jahrzehnten die Lebenden in Angst und Schrecken versetzen – bis Cas ihrem Treiben ein Ende bereitet. In einer Kleinstadt in Ontario wartet die berüchtigte Anna im blutroten Kleid auf ihn, eine lokale Berühmtheit, deren Leben in den 50er-Jahren ein grausames Ende fand. Seitdem bringt sie jeden um, der es wagt, das verlassene viktorianische Anwesen zu betreten, das einst ihr Zuhause war. Doch bei Cas macht die schöne Tote eine Ausnahme …(Quelle: Heyne)

Meine Meinung:
In einer Leserunde bei lovelybooks begonnen, habe ich mich direkt auf dieses Buch gestürzt. Ein Buch mit einer Thematik, die ich vorher noch nicht gelesen habe. Der junge Theseus Cassio, auch Cas genannt, ist in einer Familie aufgewachsen, die es mit den Geistern von verstorbenen Menschen aufnimmt, die ihr Unwesen treiben und unschuldige Menschen töten.

Auf der Jagd nach "Anna im blutroten Kleid" muss er jedoch seine einsiedlerische Art ablegen und die Hilfe von Anderen annehmen, um sich der Aufgabe zu stellen, die sich ganz anders entwickelt als die Vernichtung der Geister vor ihr! Diese Erfahrung und ein noch schrecklicheres Ereignis sorgen dafür seine Einstellung gegenüber seinem Umfeld zu überdenken und sich endlich ein sesshaftes Leben zu wünschen.

Die Charaktere des Buches sind einfach glaubhaft und sympathisch, sodass man sich besonders gut in sie hineinversetzen kann. Besondern hervorheben will ich noch, dass es sich bei Cas einmal um einen männlichen Hauptprotagonisten handelt, der stark und mitfühlend zugleich sein kann.

Auch Anna, die eigentlich der Geist eines verstorbenen jungen Mädchens ist, hat viel mehr Facetten, als die mörderische Bestie für die sie alle halten. Einzig allein die Tatsache, dass Anna mehr menschlich als "durchsichtig und geisterhaft" ist, hat mich etwas verwirrt. Mit verblüffenden Wendungen und spannenden Szenen bietet "Anna im blutroten Kleid" alles was das Leserherz begehrt!

Durch den flüssig-entspannten, aber durchaus mitreißenden Schreibstil schafft es Kendare Blake den Leser von Anfang an in die Geschichte zu ziehen und man fliegt nur so durch die Seiten. Ein Buch, das nicht nur schnell zu lesen ist, sondern auch eine wunderbare Unterhaltung bietet.

Fazit:
Wer kurzweilige Unterhaltung, mit sympathischen und glaubwürdigen Charakteren gepaart mit einer grandios Handlung und Spannung, der sollte sich definitiv "Anna im blutroten Kleid" schnappen, denn es hat für mich wirklich alles was ein gutes Buch haben sollte.

Ich vergebe 4 von 5 Punkten!

Vielen Dank für die Bereitstellung und tolle Leserunde auf


Kommentare:

lost pages hat gesagt…

Eine sehr schöne Rezi! :)
Ich muss gestehen "ICH LIEBE DAS COVER!!!!" xD
LG Jan

Kersi hat gesagt…

Danke Jan,
ohjaaaaaaaaaaa es ist schaurig schön, wenn ich das so sagen kann :D

LG Kersi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...